Nationen

Ein Ire liegt im Sterbebett und sein bester Freund leistet ihm Gesellschaft

Der Kranke spricht: "Erinnerst Du Dich an die Kiste edelsten Whiskeys, die ich damals 1924 beim Pokern gewonnen habe?" Der andere erinnert sich und wird rührselig: "Und ob, was waren das für schöne Momente, als wir das Zeug zusammen getrunken haben!" "Nun ja", spricht der Kranke, "eine letzte Flasche habe ich mir immer aufbewahrt", und zieht sie mit letzten Kräften unter dem Bett hervor. Die Augen des anderen beginnen zu leuchten. Der Todgeweihte gibt ihm die Flasche und spricht abermals: "Versprich mir im Namen der Treue und der Freundschaft, mir einen letzten Gefallen zu erweisen." Der Freund stimmt zu. Also formuliert er den Wunsch: "Wenn es soweit ist und sie mich in dem Sarg in die Erde hinablassen und eine Schaufel nach der anderen auf mich kippen, dann nimm die Flasche, zieh den Korken raus und schütte die göttliche Flüssigkeit über meine letzte Ruhestätte." Darauf beginnt der andere zu trinken und sagt dazu: "Es macht Dir doch nichts aus, wenn sie vorher durch meine Nieren geht, oder?

3.5 Sterne, 373 Bewertungen

Kommentieren

Kommentieren

HEY! Es gibt leider noch keine Kommentare zu diesem Witz. Bitte sag uns doch, wie du ihn findest!
Danke!
Dein Kommentar wird schon bald hier erscheinen.